Am Dienstag 08.03.16 wurde die Feuerwehr Ofterdingen gegen 17:00 Uhr zu einem Mofabrand auf der B27 gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Ofterdingen, lag der Fahrer des Mofarollers mit zum Teil schweren Brandverletzungen an den Händen neben dem brennenden Mofaroller.

Der Kleinbrand konnte mittels mehreren Pulverlöschern rasch gelöscht werden.

Parallel zu den Löscharbeiten kümmerten sich zwei Feuerwehrkameraden mit rettungsdienstlicher Ausbildung um den Verletzten.

Der Verkehr auf der Bundesstraße war für eine Stunde beeinträchtigt.