In der Nacht zum 06.10.2017 gegen 01:12 Uhr, war ein 20-Jähriger aus dem Zollernalbkreis mit seinem BMW von Ofterdingen aus in Richtung Hechingen unterwegs.

Etwa 250 Meter nach Ofterdingen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte mit großer Wucht gegen eine betonierte Stützmauer und kam anschließend zum Stehen.

Die angerückten Kräfte der Feuerwehr Ofterdingen und der Feuerwehr Mössingen befreiten den jungen Mann gemeinsam über die Beifahrerseite seines stark deformierten Pkw.

Der Fahrzeuglenker zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur stationären Aufnahme in eine Klinik gebracht.

Zur Unterstützung der Feuerwehren waren auch das DRK Tübingen, sowie die HvO Gruppe aus Ofterdingen im Einsatz.