13 Ofterdinger Atemschutzträger im EnBW Brandübungscontainer

Zum wiederholten Male ergab sich die Möglichkeit unter realistischen Bedingungen im Brandübungscontainer der EnBW, das Vorgehen und Verhalten in einem Brandraum zu üben.

Die Brandübungsanlage, die mehrere Wochen bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rottenburg Abt. Stadtmitte stationiert war, stellte die Atemschutzträger vor eine hitzige Aufgabe.

Ziel der Übungsanlage war das richtige Vorgehen in einen Brandraum zu trainieren und das mitgeführte Wasser gezielt und punktuell einzusetzen.

Die Flammen in der Anlage werden mittels Propangas erzeugt.

In dem anlageneigenen Leitstand können die Flammen je nach Situation extern angestellt und abgestellt werden.

Die Atemschutzträger sind dabei Temperaturen von bis zu 300 Grad ausgesetzt.

Daher ist auch das richtige und vollständige Ausrüsten und Anlegen der Schutzausrüstung Teil der Übung.

Die Feuerwehr Ofterdingen bedankt sich bei den Kameraden der Feuerwehr Rottenburg für die hervorragende Durchführung, Betreuung und geopferte Freizeit.