Mit dem Alarmstichwort Kellerbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Ofterdingen heute gegen 16 Uhr alarmiert.

In einem Mehrfamilienhaus schmorte eine Waschmaschine im Kellerraum und entfachte eine erhebliche Rauchentwicklung, die zur Folge hatte, dass die interne Hausbrandmeldeanlage auslöste.

Daraufhin alarmierte eine Bewohnerin die Feuerwehr.

Nach erster Erkundung durch den Einsatzleiter, konnte kein offenes Feuer festgestellt werden.

Die defekte Waschmaschine wurde von einem Trupp unter Atemschutz ins Freie gebracht und abschließend mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Anschließend wurde das Gebäude druckbelüftet um den Hausgang rauchfrei zu übergeben.

Personen kamen glücklicherweise keine zu Schaden.