Am 10.12.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Ofterdingen um 18 Uhr in die Filsenbergstraße gerufen.

Im Heizungsraum eines Wohnhauses schmorte ein Heizungsventil was zu einer erheblichen Rauchentwicklung führte.

Die Hausbesitzerin bemerkte den Kleinbrand, woraufhin die Feuerwehr verständigt wurde.

Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte den Bereich mittels Wärmebildkamera und Gasmessgerät.

Um den beißenden Geruch aus dem betroffenen Bereich zu beseitigen, wurde das Gebäude punktuell belüftet.

Weitere Maßnahmen waren für die Feuerwehr Ofterdingen nicht erforderlich.

Personen kamen keine zu Schaden.