Am Donnerstagnachmittag 07.05.2020, ist es auf der B27 zwischen Ofterdingen und Dußlingen zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Gegen 16:30 Uhr krachte ein Pkw in das Heck eines vorausfahrenden Fahrzeugs.

Ein dritter Pkw konnte auf eine neben der Bundesstraße verlaufende Wiese ausweichen und so einen weiteren Aufprall verhindern.

Da aus einem der Unfallfahrzeuge mehrere Liter Betriebsstoffe ausliefen, wurde die Freiwillige Feuerwehr Ofterdingen alarmiert.

Die Feuerwehr Ofterdingen streute die betreffenden Stellen mit Ölbindemittel ab und unterstützte die Polizei bei den Maßnahmen zur Verkehrsregelung.

Anschließend wurde die Straße an der Unfallstelle gereinigt und Warnschilder aufgestellt. 

Glücklicherweise blieben alle Insassen unverletzt.

Auf der B27 kam es für gut eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen.

Die Freiwillige Feuerwehr Ofterdingen war mit einem Löschfahrzeug und 9 Mann im Einsatz.