Am Nikolausabend, 06.12.2020 wurde die Kleinschleife Nacht der Freiwilligen Feuerwehr Ofterdingen gegen 21:48 Uhr alarmiert.

Auf der Landstraße L385 zwischen Ofterdingen und Dettingen, kam ein von Dettingen herkommender Pkw von der Fahrbahn ab, rutschte einen Hang hinab und prallte in der Folge gegen einen abgesägten Baumstumpf.

Aufgrund des starken Aufpralls setzte die Mercedes A-Klasse über das automatische Notrufsystem eCall selbstständig den Notruf ab.

Als die ersten Rettungskräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst an der Unfallstelle eintrafen, wurde die Fahrerin noch in ihrem Fahrzeug sitzend vorgefunden.

Glücklicherweise war die Fahrerin weder eingeklemmt noch eingeschlossen, sodass Sie mit Unterstützung der Feuerwehr das Fahrzeug verlassen konnte und rettungsdienstlich versorgt werden konnte. Zur weiteren Untersuchung wurde die Fahrerin in eine Klinik gebracht.

Nachdem die Fahrerin von der Feuerwehr gerettet werden konnte, beschränkten sich die technischen Maßnahmen der Feuerwehr Ofterdingen auf das Ausleuchten der Unfallstelle bis zum Eintreffen des Abschleppwagens.

Während der Unfallaufnahme war die L385 für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Zum Unfallzeitpunkt herrschte im Bereich des „Dettinger Täle“ stark einsetzender Schneefall und akute Straßenglätte.

Die Freiwillige Feuerwehr Ofterdingen war mit einem Führungsfahrzeug, drei Löschfahrzeugen und 23 Kameraden im Einsatz.