Zur etwas anderen Hauptübung lud die Freiwillige Feuerwehr Ofterdingen am Samstag 20.10.2018 alle Bürgerinnen und Bürger ein.

Im und um das Feuerwehrhaus präsentierten die Kameraden der Einsatz, Jugend und Altersabteilung das gesamte Portfolio an Technik und Ausrüstung der Feuerwehr Ofterdingen.

An verschiedenen Stationen konnte angepackt, getüftelt, gefragt und ausprobiert werden.

Im Feuerwehrhaus war ein mit Diskonebel verrauchter Raum, in dem es sich mit Hilfe der Wärmebildkamera zu orientieren galt.

Begleitet und unterstützt von Kameraden der Einsatzabteilung durfte auch ein komplettes Atemschutzgerät aufgezogen werden.

Am gebäudeeigenen Übungsturm gaben Kameraden der Einsatzabteilung Vorführungen zum Thema „Abseilen aus Höhen“ und führten die  anwesenden Besucher in die Abseiltechnik ein.

Der richtige Umgang mit brennendem Fett, das Einsetzen einer Löschdecke und wie sich verschiedene Löschmittel in ihren Eigenschaften unterscheiden, wurde den Besuchern an verschiedenen Beispielen vorgeführt.

Die Jugendfeuerwehr präsentierte verschiedene Arten von Rettungsmitteln zur Rettung und zum Transport von verletzten Personen und gab einen kleinen Einblick in die Knotenkunde der Feuerwehr.

Die kleinsten Gäste durften einen Fußball mittels Wasserkraft aus einem Strahlrohr im Tor versenken und sich anschließend einen kleinen Preis in Form von Gummibärchen abholen.

Auch die Geräte zur technischen Hilfeleistung konnten an den verschiedenen Stationen eindrucksvoll präsentiert werden.

Die hydraulische Rettungsschere, der hydraulische Rettungsspreizer und die hydraulischen Rettungszylinder waren an „Unfall-Pkw’s“ im Einsatz.

Durch den Einsatz von Hebekissen, durfte beispielsweise ein Pkw angehoben werden um eine Übungspuppe unter einem Pkw zu retten.

An einem Holzturm konnten die Besucher Ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

So mussten Hölzer mittels Spreizer entnommen werden und oben auf dem Turm vorsichtig wieder abgesetzt werden.

Für großes Staunen sorgte auch der aufgeblasene Sprungretter.

Auch das bei Hochwasser benötigte Pumpenmaterial und verschiedes Equipment wurde vorgestellt und demonstriert.

Für das leibliche Wohl sorgte unsere Altersabteilung mit Roter Wurst und kühlen Getränken.

Parallel dazu standen Sie für Fragen zum historischen Feuerwehrfahrzeug und zum liebevoll eingerichteten Feuerwehrmuseum zur Verfügung.

Zum Abschluss des Tages präsentierte eine Löschgruppe mit dem HLF einen Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift.

Ca. 3 Quadratmeter Stroh mussten abgelöscht werden und eine Wasserversorgung vom Hydrant aufgebaut werden.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ofterdingen bedankt sich bei allen Besucherinnen und Besuchern für Ihr Kommen.